Mittwoch, 31. Juli 2013

Fliegen- Klatsch- Mathe

Ich glaube, ich bin nicht die erste Mutter, die findet, dass unsere Schulkinder viel zu lange Ferien haben - noch über einen Monat müssen überstanden werden, bevor wieder Alltag ins Haus einkehrt.
Wieder einmal stellt sich bei uns die Frage:" Warum darf ich jetzt nicht Fernsehen, WII oder am Laptop spielen?"
Ich hab das Spiel schon länger im Kopf gehabt, aber nie Zeit dafür es herzustellen, aber jetzt endlich hab ich es geschafft ...


FLIEGEN- KLATSCH- MATHE 
...ein Unterhaltungs-  ich kann noch Kopfrechnen- Spiel 
für Leon...


benötigtes Material:
- Fliegen
- Büroklammern
-Fliegenklatsche (grün)
-Magnet
- Pfeifenreiniger in weiß und schwarz
- Laminierfolien
- Laminiergerät
- Superkleber (oder Heißkleber)
- Klebestreifen


Die Fliegen vervielfältigen und ausschneiden.
aus "malvorlagen.wordpress.com














Auf jede Fliege eine Zahl schreiben (ich hab die Zahlen von 1 - 20 je zweimal genommen, die Zahlen von 21-30 je einmal und zusätzlich die Zehnerschritte bis Hundert) Die Zahl unbedingt mit Bleistift draufschreiben, damit sie nicht durchscheinen, dass Kind soll ja zuerst zwei Fliegen fangen und dann erst rechnen.
Jetzt wird auf jeder Fliege eine Büroklammer, mit Hilfe eines Klebestreifens, fixiert und danach werden die Fliegen laminiert und ausgeschnitten..




FROSCH:

Auf eine grüne Fliegenklatsche wird ein Magnet geklebt (am besten mit Super- oder Heißkleber) - trocknen lassen.
Jetzt kann man mit Hilfe von Pfeifenreiniger die Augen und den Mund ausgestalten (siehe Foto)  FERTIG!

Das Spiel kann beginnen...



Die Fliegen auf einem Tisch auslegen und mit dem Frosch eine Fliege fangen. Diese wird in den Korb gelegt. Danach fängt der Frosch eine weitere Fliege und wieder wird diese in den Fangkorb gegeben. Nun werden beide Fliegen umgedreht und die Zahlen werden zusammengerechnet - die höhere Zahl sollte links liegen und die niedrigere rechts... Um es dem Kind noch leichter zu machen, könnte man ein + und ein = Zeichen zusätzlich herstellen und diese gemeinsam mit den Fliegen in den Korb legen..





Nicht nur für Kinder - auch Mamas müssen sich wiedermal im Kopfrechnen üben - wem gelingst besser?



Viel Spaß
CARMEN

Samstag, 27. Juli 2013

Erstes Malen

Meine jüngsten zwei Kinder sind 15 Monate alt - Malen JA, aber sie stecken alles in den Mund - von Farbstiften, über Kreiden, bis hin zu Wasser- und Acrylfarben könnte da schon mal alles dabei sein. Nachdem sie heute nach dem Abendessen ein Eis verdrückt haben und sie mit dem Eis am Tisch und an sich selbst gemalt haben, dachte ich mir, ich versuch mal diverse Lebensmittel als Malfarben zu verwenden ... es geht, wie die Kinder danach aussehen, sollte einem allerdings egal sein... Kinder lieben ja Wasser und man kann sie dann in die Badewanne oder in den Pool stecken..


Malen mit:

EIS:





Malen und Eisessen - perfekt für den Sommer...


JOGHURT:

Joghurt essen meine Kinder super gerne, die beiden Twinnie Mäuse essen schon sehr lange selbständig (man muss halt als Mama aushalten können, dass der Tisch und das umliegende Mobiliar, sowie diverse Wände und der Boden geringfügig verschmutzt werden können *ggg* ;)
Und Naturjoghurt eignet sich super toll um die ersten Malerfahrungen machen zu können - die Kinder stecken ja immer alles in den Mund, und wir wissen warum - dadurch machen sie ihre ersten Umwelterfahunrgen - ALLES REIN, das ist die Devise meiner beiden - auch heute noch!
Naturjoghurt deshalb, weil man es mit Lebensmittelfarben super einfärben kann (weil neutral), aber Joghurt mit Geschmack geht auch - die Kinder sollen ja malen.....

Seifenblasen - selber machen!

So endlich wieder einmal ein Post - nach einem Kurztrip zum FC Bayern München bin ich wieder da!!! Das Spiel und der Trip nach München waren total super und immer mal wieder eine Reise wert....

Seifenblasen sind total faszinierend - alle meine Mädls mögen sie und zerpatschen die Blasen oder beobachten sie, wie sie in der Luft vom Wind herumgewirbelt werden.. Die gekauften Seifenblasen sind supertoll, aber wenn dann die Hälfte der Flüssigkeit in der Wiese landet, nachdem Mia mit dem Pusten fertig ist, geht das mit der Zeit ganz schön ins Geld ...

Deshalb hab ich ein Rezept rausgesucht, mit dem man Seifenblasen selber herstellen kann.... die Angaben im Rezept waren für knapp zwei Liter Seifenblasen Wasser, ich habs hier gedrittelt.. nun denn - auf gehts und viel Spass beim Nachmachen...


REZEPT:

60ml Spülmittel oder Kinderhaarshampoo
80ml Glycerin (in der Apotheke erhältlich - 100ml kosten ca. €3.50.-)
600ml Wasser



Die angegebenen "Zutaten" vermischen und schon ist das Seifenblasenwasser fertig


Original Rezept aus dem Buch "So fördere ich mein Kind - von Miriam Stoppard

180ml Geschirrspülmittel oder Kindershampoo in 1,8l Wasser auflösen. Zur Verstärkung der Blasen 240ml Glyzerin zugeben.






Aus Pfeiffenreiniger Seifenbläser in unterschiedlichen Größen formen und dann einfach mal drauflos pusten...









Und hier noch ein Text bzw. ein Lied über Seifenblasen. Der Text gefällt mir gut. Ich hab allerdings keine Melodie im Internet gefunden, aber wenn man kreativ ist, dann reimt man sich einfach eine Melodie zusammen und singt dann so......




Seifenblasen
Text: Elke Gulden, Bettina Scheer
Musik: Ralf Kiwit
(aus dem Spielbuch – Jetzt ist Krippenspielkeiszeit – Verlag Ökotopia)


Seifenblasen kugelrund,
schimmern im Licht, sind kunterbunt.
Fliegen, schweben schwerelos,
Kinderaugen werden groß.

Seifenblasen federleicht,
durchtanzen die Luft, sind unerreicht.
Fliegen ...

Seifenblasen spiegelglatt,
gleiten im Raum, sind zauberhaft.
Fliegen ...

Seifenblasen fliegen hier,
ich puste sie von mir zu dir.
Fliegen ...

Alle Kinder stehen auf,
unser Spiel nimmt seinen Lauf,
fang sie auf und spiel und tanz
dreh dich mit dem Seifenglanz.

Donnerstag, 18. Juli 2013

"Springbrunnen" selbstgemacht

Heiß, heiß, heiß- anders kann man das Wetter heute nicht beschreiben - da ich mit allen drei kleinen Mädls nicht alleine in unsern Pool baden gehen kann, muss ich mir immer wieder neue Ideen einfallen lassen, damit sich die Hitze trotzdem aushalten lässt. Also haben wir heute mal eine Idee von Creative Ideas ausgetestet und ich muss sagen, dass es sehr viel Spaß gemacht hat und wie immer ratzi- fatzi zu machen war....


Dazu braucht man:

- eine leere Flasche
- Schraubenzieher klein
- scharfes Messer
- Gartenschlauch




In die leere Plastik Flasche mit Hilfe eines kleinen Schraubenziehers Löcher stechen (soviele man will), dann mit dem scharfen Messer den Drehverschluss abschneiden (damit die Flasche auf den Gartenschlauch passt, aber voher ausprobieren, vielleicht gehts ja bei euch auch so) Jetzt den Gartenschlauch in die Flasche stecken, Wasser aufdrehen und schon kanns losgehen...








An so einem heißen Sommervormittag, genau das richtige!!




....auch die "Großen" kann man dabei bei Laune halten und ihnen einen lästigen, langweiligen Ferientag verkürzen....

Viel Spaß

CARMEN


Dienstag, 16. Juli 2013

Schüttel Eis

Um den Nachmittag etwas lustiger zu gestalten hab ich eine Idee aus dem Internet aufgegriffen - ich glaub es war auf dem Blog Jugling with kids!
Eis selber machen - und das nur durch schütteln - wie soll das den gehen?
Natürlich hab ich die Idee ausprobieren müssen und "tadaaaa" es funktioniert tatsächlich ...

.....also........... los gehts........


Zutaten:
- 1/4 l Milch
- 1Pkg. Vanillezucker
- 2 Gefrierbeutel
- Eiswürfel
- Salz
-Eiswaffeln


In einen Gefrierbeutel die Milch und die Packung Vanillezucker geben - den Beutel verknoten. In den anderen Beutel ca. 16 Eiswürfel und ca. 1 - 2 EL Salz hineingeben. Nun den verschlossenen Beutel mit der Milch dazugeben und verschließen


 Jetzt kann geschüttelt werden!



Schüttelzeit ca. 5 Minuten, aber ACHTUNG der Beutel wird sehr kalt, also die Kinder darauf hinweisen, dass sie wirklich nur am oberen Ende den Beutel halten sollten und bei kleineren Kindern, sowie unsre Misses am Bild, die meiste Schüttelzeit selbst übernehmen und einfach ein Spiel daraus machen oder zur Musik tanzen und shaken.....




Nach der vielen Schüttlerei den inneren Beutel herausnehmen, trocken machen (Salzwasser) und mit einer Schere öffnen, dass Eis herausnehmen, auf einen Teller oder so wie wir in Schüsseln geben, Eiswaffeln dazu und schnell verspeisen







Viel Spaß beim SHAKEN!!!

CARMEN

Montag, 15. Juli 2013

Kirsch-Küsschen

JAAAA, ich weiß, hat mit Kindern nicht sehr viel zu tun (außer, dass sie die Küsschen lieben werden), aber das Rezept ist es wert mit euch geteilt zu werden - habs auf dem Blog "kleinundzuckersüß" gefunden - das Schokotopping hab ich weggelassen, aber dafür war der Rest im Nu verputzt - so schnell, dass ich nur Fotos von den Küsschen machen konnte, ohne meine hungrigen Mäuler *gg*





Zutaten für (eigentlich) 24 Mini Cupcakes
Ich habs in der normal großen Form gebacken, dafür aber die Formen nur zur Hälfte gefüllt..

100g Butter
150g Mehl
150g Schoko
3 Eier
1Pkg Vanillezucker
Salz
230g Zucker
1TL Backpulver
1ELKakao
225g Sahne
24 Kirschen

Butter, Vanillezucker, 1 Prise Salz und 80g Zucker cremig aufschlagen. Eier trennen und das Eigelb ebenfalls unterschlagen. Das Eiweiß kalt stellen. Mehl, Backpulver, Kakao und 50g geriebene Schoko mischen und abwechselnd mit 100g Sahne unter den Teig heben.
Den fertigen Teig in eine Muffinform geben und im vorgeheizten Backrohr bei 175C ca. 12min backen. Danach fünf Minuten in der Form abkühlen lassen, anschließend die Muffins auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen

Die Kirschen entsteinen und auf jeden Muffin eine Kirsche (bzw. mehrere Kirschen) setzten. Eiweiß über dem Wasserbad steif schlagen und dabei 150g Zucker und 1Prise Salz hinzugeben. Der Zucker muss sich in der Masse lösen und das Ganze soll schaumig fest und glänzend sein. Den Schaum direket mit Hilfe eine Spritzbeutels mit Lochtülle um die Kirschen herum auf die Muffins aufspritzen. Anschließend ca. 15 Minuten kalt stellen..

125g Sahne im Topf erhitzen, vom Herd nehmen und 100g Schoko darin unter Rühren schmelzen. Das Ganze etwa 5 Minuten abkühlen lassen. Die Cupcakes aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Esslöffel etwas von der Schoko über die Schaumhäubchen träufeln. Schoko fest werden lassen - FERTIG

 (Ich wollte, wie schon geschrieben die Schoko nicht mehr auf die Küsschen geben - Zeitmangel - man kann aber auch Torten-Schoko- Guss nehmen, wenns schneller gehen soll)



 Ein Küsschen, oder zwei Küsschen..............

............für jeden ein Küsschen.......

CARMEN

Sonntag, 14. Juli 2013

Fädel- Sieb


Diese Idee hab ich auf Pinterest gesehen... die ist total genial und ich musste sie gleich ausprobieren und mit euch teilen...

Einen Sieb hat jeder zu Hause und Pfeifenputzer kann man, wenn man sie nicht zu Hause hat, im Handel schnell erstehen....

Die Pfeifenputzer werden einfach durch die Löcher des Siebs gefädelt.....







Viel Spaß

CARMEN





Einwurf-Spiele

Meine Mädls räumen ein und räumen aus...
und darum hab ich ganz simple Einwurf- Spiele her- bzw. zusammengestellt.
Vielleicht gefällt euch die eine oder die andere Idee und ihr macht sie nach.

Ich fang heute mal mit zwei Spielideen an - Fortsetzung folgt natürlich - neue Ideen füg ich dann einfach diesem Post bei!

Einwurf- Dose:


eine Dose mit Plastikdeckel (Kaffepulver- Dose)
Nüsse, Steine, Muggelsteine, Perlen (was man zu Hause hat oder im Garten/ Wald findet)

Den Deckel kreuzweise einschneiden und die Dose Farbig gestalten - ich hab die Dose mit Hologramfolie beklebt und dann kanns auch schon losgehen!








Einwurf- Becher:




Plastikbecher mit Deckel (ich hab einen Tupperware Trinkbecher mit Öffnung im Deckel genommen; wenn man den jetzt nicht hat, dann einfach einen Joghurtbecher mit Deckel und in den Deckel eine runde Öffnung machen oder eine Kaffedose mit einer kleinen, runden Öffnung versehen)
Lollistäbe

Die Lollistäbe reinigen und dann in die Öffnung stecken!!!




...Fortsetzung folgt...

CARMEN


Fortsetzung Teil 1:

Einsteck- Eisdose:



- leere Eisdose
- Bierdeckel

Die Bierdeckel kann man natürlich farbig gestalten, hab ich bisher noch nicht geschafft - leider! Mit farbigen Bierdeckeln kann man dann schon wieder weitere Spiele erfinden - meinen Kinder reichts zur Zeit so...


Soletti - Einsteck - Flasche




Ich habe mal im Krankenhaus diese Flaschen bekommen (da war die Milchnahrung der Zwillinge drin). Hab dann in den Deckel mit einem Schraubenzieher ein Loch rein gemacht und dann einfach Soletti zum Hineinstecken genommen



Den Kindern gefällts, die können nämlich zwischendurch Solettis naschen!!!



Freitag, 12. Juli 2013

Knopf-Raupe

Hier eine Übung, die ganz schnell gemacht ist und sich von den "Knopfrahmen" aus den Montessori Materialien  (Montessori Pädagogik) ableitet.



- Filzreste
- Schere
- Knopf
- Band (ich hab ein Geschenksband aus Seide verwendet)
- Nadel
- quadratischer Baustein (oder etwas anderes Quadratisches bzw. man macht sich selbst eine quadratische Vorlage)

Baustein auf Filzreste legen und ausschneiden






Die Quadrate quer falten und mit einer Schere in der Mitte einen kleinen Halbkreis herausschneiden




Anschließend den Knopf auf das Band nähen bzw. fädeln

.... und jetzt kanns losgehen




Kinder fädeln sehr gerne und wenn man dann auch noch eine lustige Geschichte (die einem spontan einfällt) dazu erzählt oder mit der Knopf Schlange anschließend durch die Wohnung kriecht, dann sind die Kinder gleich noch mehr motiviert die Filzteile auf die "Schlange" zu fädeln.


Aus der Beschreibung des Knopfrahmens (Angebot der Montessori Pädagogik) hab ich folgendes entnommen:

Zweck (der Übung "Knopfrahmen):
direkt: öffnen und schließen von Knöpfen, Vorbereitung zum selbständigen An- und Ausziehen
indirekt: Konzentration und Ausdauer, Geduld, Bewegungskoordination (Feinmotorik), Training für die Schreibfinger, Selbständigkeit, Unabhängigkeit 

Wortschatzerweiterung:
Knopf, Knopfloch, zu- und aufknöpfen, öffnen und schließen, geöffnet, geschlossen
Die hervorgehobenen Wörter treffen auch auf die Knopf Raupe zu... 

Die Knopf Raupe soll den Kindern als erste Aufbaustufe im Umgang mit Knöpfen (auf- und zumachen diverser Knöpfen von Jacken, Hosen usw.) dienen....

Viel Spaß beim Nachbasteln

 CARMEN

(Idee auf Pinterest gesehen)

So und hier ist jetzt der Montessori Knopf- Rahmen






(den hab ich auf der Interpädagogica gekauft)

Wer suchet, der findet