Mittwoch, 6. November 2013

Die Legende vom Heiligen Martin....

... begleitet uns diese Woche im DayCareMummy Haus, wie ja wahrscheinlich in allen Kindergärten, Kindergruppe, Schulen, bei anderen Tagesmüttern usw....

Auf der Internetseite "www.zaubereinmaleins.de" hab ich ganz tolle Bilder zur Martinsgeschichte gefunden - sie sind sehr ansprechend und wenn man Mitglied ist, dann kann man sie sich kostenlos herunterladen (Mitglied - naja man muss einen eimaligen Kostenbeitrag leisten, dann kann man auf der Internetseite stöbern und herunterladen - die Seite ist zwar eher für Lehrer gemacht, aber man kann sich immer wieder schöne Materialien herunterladen und diese dann für jüngere Kinder adaptieren...)

So genug geschwafelt - nun zur Legende....


so hab ich sie den DayCareKids erzählt -
 und bitte immer im Hinterkopf halten, dass die Kinder, die ich betreue im Alter von 1 bis 3 Jahren sind

- Der heilige Martin war ein Soldat - er ritt auf dem Pferd durch die Stadt..... es war ganz kalt und der Wind wehte (hui, hui....)

- Am Weg saß ein armer Mann (der Bettler) - der hatte fast nichts zum Anziehen....

-Der heilige Martin ist mit seinem Pferd stehen geblieben und hat für den armen Mann seinen warmen, roten Mantel mit einem Schwert durchgeschnitten

- Dann hat er den Mantel dem Mann gegeben und er konnte sich in den Mantel hineinkuscheln.

- Viele Leute haben das gesehen und sich gefreut und gesagt, dass der heilige Martin ein toller Mann ist.

- Die Leute wollten, dass Martin ein Bischof wird (also ein Mann wird, der in der Kirche arbeitet)...

- Martin wollte aber eigentlich nicht in der Kirche arbeiten, deshalb versteckte sich Martin vor den anderen Leuten im Gänsestall.

- Aber die Gänse fingen an zu schnattern (nak-nak-nak-nak) Martin sagte zu den Gänsen, dass sie leise sein sollten (psssssssssst), aber die Gänse schnatterten weiter...

-und  so konnten die Leute den heiligen Martin finden und er wurde Bischof...

- heute denken wir an den heiligen Martin und feiern das Martinsfest mit unseren Laternen...

Die Bilder wurden von den Kindern angesehen und eine meiner Twinniemäuse begann die Bilder spontan auf eine Matte zu legen....

Es setzten sich dann gleich zwei Kinder dazu und so wurden die Bilder von allen "genauestens studiert"...







Ich wünsche euch noch einen schönen Tag

Eure


CARMEN

…und wie üblich sehr WICHTIG – die Bilder sind mein persönliches Eigentum ( schön brav eigene Bilder machen ;) – solltet ihr die Ideen weiterposten wollen, dann bitte ich euch, dass ihr dabei auf meine Seite verweist!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wer suchet, der findet