Freitag, 1. November 2013

Homemade OREOS

.... November ist´s..... Zeit um schon an Weihnachtsvorbereitungen zu denken, oder?... ähm.... naja die Zeit vergeht so unglaublich schnell, dass ich echt schon daran denke und beim Stöbern im WWW und in meinen "Keks-Back- Büchern", bin ich auf ein lecker- schmecker Oreo Rezept auf dem Blog "kleinundzuckersüß" gestoßen...
OREOS, wer kennt sie mittlerweile nicht. Als ich ein Jahr in den USA gelebt habe, konnte ich davon gar nicht mehr genug bekommen und als ich wieder zurück kam, musste ich feststellen, dass es in Österreich keine Oreos zu kaufen gab *bläh*
Aber nun ja, jetzt - so 10 Jahre später - haben die Oreo Kekse auch bei uns Einzug gehalten *indieLuftspring* (obwohl, dass ja auch dann wieder so um die zwei Jahre her ist..*tztztztztz* - ich sags ja, wie schnell doch die Zeit vergeht....)

so und jetzt zum Rezept
(gefunden auf "kleinundzuckersuess.blogspot.com")

Für den Keksteig:
- 200g kalte Butter
- 100g Staubzucker (Puderzucker)
- 1Pkg Vanillezucker
- 1Eigelb
- 1Prise Salz
- 275g Mehl
- 30g Kakao

Die Butter in Würfel schneiden und mit dem Staubzucker, Vanillezucker, Eigelb und Salz verrühren. Danach kommt das Mehl/ Kakao Gemisch dazu. Den Teig gut verkneten und ca. 2 Stunden kalt stellen.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 4mm dick ausrollen und Kekse ausstechen. Im vorgeheizten Ofen (200C) ca. 10min backen (immer wieder kontrollieren, verbrennt schnell -ich spreche aus Erfahrung..., die ersten Kekse waren - naja - etwas zu dunkel)
Die Schokokekse auskühlen lassen..

CREME:
- 150g Butter
- 150g Staubzucker
- Mark einer Vanilleschote

Die Butter mit dem Staubzucker und der Vanille für mind. 6 Minuten mit dem Mixer cremig schlagen.... und anschließend auf einen erkalteten Schokokeks geben. Einen zweiten darauf setzten - FERTIG...


..... auf dem Blog "kleinundzuckersuess" sehen die Oreos viel, viel schöner aus - aber die Hauptsache ist ja, dass sie gut schmecken und ich kann euch versichern, dass sie das auch tun und meine Weihnachtsbäckerei garantiert erweitern werden....



CARMEN
…und wie üblich sehr WICHTIG – die Bilder sind mein persönliches Eigentum ( schön brav eigene Bilder machen ;) – solltet ihr die Ideen weiterposten wollen, dann bitte ich euch, dass ihr dabei auf meine Seite verweist!!!


Kommentare:

  1. Schön, dass dir die Kekse so gut geschmeckt haben!! :)

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen

Wer suchet, der findet