Freitag, 26. September 2014

Igele, Igele, schau mal ins Spiegele....

...deine Beine sind krumm..... *lalalalalala*

Hallo meine Lieben!

Kennt ihr das Lied?

Es passt perfekt zu unserer Igel- Spiel- Idee, die diese Woche ins DayCareMummy Haus eingezogen ist..... und sie ist soooooo einfach zu machen und es steckt trotzdem ganz viel "feinmotorische Übung" dahinter.....




Materialien:

- Fotokarton in braun
- schwarzer Edding
- Holz - Wäscheklammern (ich hab Bastel- Holz- Wäsche-Klammern genommen)


Aus dem Fotokarton eine Igelform ausschneiden - entweder selber kreativ sein oder im www eine Vorlage suchen... ich hab sie selbst gemacht und dann die Nase und die Augen mit schwarzem Edding augemalt!

Jetzt kanns dann auch schon losgehen - die Wäscheklammern werden auf den Igel "geklippt" und so bekommt dann der "arme", kleine Igel endlich seine Stacheln!









*HIER* findet ihr das Igel Lied mit Text und Noten!

Ganz liebe Grüße

Carmen

Ps: Mit meinen Igeln schau ich jetzt noch schnell beim Freutag vorbei!


Dienstag, 23. September 2014

..Herbst - Kreativ...

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte euch heute - anstelle einer kreativen Idee, gleich mehrerer zeigen - nämlich jene, die ihr zum Thema HERBST bereits auf meinem Blog finden könnt..... also quasi ein kleines RoundUp unserer Bastel/Spiel und KochIdeen rund um den Herbst....

Viel Spaß beim Stöbern...


SPIELIDEEN

Obstgarten mal anders
herbstliches Klettspiel

Die Geschichte vom Roller Boller Hut
                                                                                                                     
Spielideen zum Herbst

Spiele mit Mais




BASTELIDEEN:

Herr und Frau Igel

Mond und Sternen  Laternen
                                                                                                                                                               
Mond und Sternen Hänge Deko

Maiskolben




Spielideen nach Maria Montessori:

die Übung mit der Zange und dem Pilz

die Übung mit der Zange und der Kastanie
                                                                                     
die Übung mit dem Teesieb





REZEPTE:

Apfelnockerl
Müsliriegel

American Apple Pie

                                                                                           
Vielleicht ist ja das eine oder das andere für euch dabei......  einen schönen CreaDienstag.... und jetzt schau ich dann auch gleich mal bei meertje vorbei.....

Ganz liebe Grüße

Carmen                                          

Montag, 22. September 2014

American Apple Pie

Hallo meine Lieben!

Jetzt im Herbst bieten sich ja die Äpfel gerade an, sich mit Kuchen zu einer super leckeren Köstlichkeit zu vereinen..... boah mir läuft schon jetzt das Wasser im Mund zusammen.....

Apfelkuchen, Apfelstrudel, Apfelnockerl und und und..... UND was bei uns nicht fehlen darf, nachdem ich ein Jahr die USA genossen habe - ein real AMERICAN APPLE PIE!!!

Als ich damals mein Au Pair Jahr machte und in den USA meinen Geburtstag feierte, wollte ich keine typische Torte, sondern einen Apple Pie und meine Gastmutter hatte mir diesen Wunsch natürlich erfüllt und mir einen gebacken.....




Zutaten:

TEIG:
- 350g Butter
- 400g Mehl
- 1 EL Zucker
- 2 Prisen Salz
- 1 Ei
- 1 TL Zitronensaft

Butter in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Mehl, Zucker und Salz dazugeben und zu einer krümeligen Masse verkneten. Wasser, Ei und Zitronensaft verrühren und unter die Mehlmasse geben. Gut verkneten (sollte der Teig etwas zu weich sein und sich nur schwer eine Kugel formen lässt, einfach etwas Mehl hinzufügen)
Den Teig zugedeckt im Kühlschrank für 1 Stunde rasten lassen!

FÜLLE:
- 2 kg Äpfel
- 2 EL Zitronensaft
- 200g Zucker
- 1 EL Mehl
- 1 TL Zimtpulver


Die Äpfel schälen, vierteln (Kerngehäuse dabei entfernen) und in Stücke schneiden. Die Äpfel in eine Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten vermengen.

Den Teig in zwei gleiche Teile teilen. Den ersten Teil auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine ausgefettete Pie- Form geben (Obstkuchenform) - den überstehenden Rand entfernen! Etwas flachdrücken - die Fülle in die Form geben!
Den restlichen Teig wieder ausrollen und auf den Kuchen legen - den Rand etwas andrücken und den überstehenden Teig wieder entfernen..... Wer möchte, kann aus dem restlichen Teig Blumen oder andere Formen ausstechen und auf den Kuchen als Verzierung legen (in vielen amerikanischen Familien gibt es spezielle Muster, die auf den Apfel Kuchen kommen) 



Den Apple Pie mit einem verquirlten Ei bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 200 C eine Stunde backen - wird der Apple Pie zu dunkel, dann einfach mit Backpapier oder Alufolie abdecken!



Ganz lecker wird der Apple Pie, wenn man ihn noch warm auf einem Teller serviert und dazu eine Kugel Vanilleeis reicht....... omg ich glaub ich renne jetzt dann gleich wieder in die Küche und hol mir ein Stück Apfelkuchen!!!!


(Das Rezept hab ich aus dem Buch "So kocht Amerika", erschienen ist es im Lingen Verlag) - allerdings hab ich das Rezept etwas abgewandelt.......


Lasst euch den American Apple Pie schmecken!!

Liebe Grüße

Carmen



Das könnte dich auch noch interessieren:

Apfelnockerl
Bananenbrot
                                                                                                                                             

Sonntag, 21. September 2014

...die Übung mit der Zange....

...oder wo bleiben denn die Punkte vom Fliegenpilz?

Hallo meine Lieben!

omg - wir haben soooooo viel um die Ohren zur Zeit.... Nach der Arbeit bin ich meistens Privatchauffeur für unseren Fußballstar - Musikschule, Training und Fußballspiele - alle Mädls müssen wohl oder übel mit und das kann ganz schön anstrengend sein... zum Häkeln bin ich diese Woche überhaupt nicht gekommen (ist echt nicht leicht für jemanden der schon fast süchtig danach ist ;) 

Dennoch - in der Arbeit läuft alles super - und ich möchte euch eine herbstliche Zangenübung aus der Pädagogik Maria Montessori´s zeigen....

Unlängst war ich beim  Dänischen Bettenlager und fand in deren Herbst Deko Artikel einen "Fliegenpilz" aus dickem Filz.... als ich ihn sah, hatte ich gleich eine Übung im Kopf (kennt das zufällig jemand von euch - ihr geht mit ganz anderen Augen durch diverse Läden und habt schon den Blick dafür, welche Spielidee oder Bastelidee ihr mit bestimmten Dingen umsetzten  könnt?) und natürlich wurde er gekauft.....



- Fliegenpilz aus dickem Filz 
- weiße, kleine Pom Poms
- Zange
- Teppich

Die Kinder rollen einen Teppich am Boden aus - legen sich den Pilz und das Tablett mit der Zangen und den Pom Poms zurecht.... danach werden die Pom Poms mit der Zange aufgenommen und auf dem Pilz verteilt; schließlich braucht ja so ein Fliegenpilz auch weiße Punkte!






 Bevor das Spiel überhaupt ins Spieleregal kommt, würde ich mit den Kinder über den Fliegenpilz sprechen, Fotos zeigen und vor allem den Kinder klar machen, dass ein Fliegenpilz ungenießbar ist!!

Fotos und Infos dazu findet man im www; wir haben zusätzlich ein Buch vom Wald im Spieleregal liegen!!

Den Pilz könnte man auch selbst herstellen - roten und weißen Bastelfilz zuschneiden (entweder Pilzformen aus dem www benutzen oder selsbt kreativ werden) - beide Teile zusammennähen - FERTIG!!!!!


Ganz liebe Grüße

Carmen




Das könnte dich auch noch interessieren:

die Übung mit der Zange und den Kastanien
...die Übung mit dem Teesieb...
                                                                                                                                        

Dienstag, 16. September 2014

Der Herbst ist da.....

...er bringt uns Spaß
hei-husa-sa!!!!

Hallo meine Lieben!!

Tja jetzt ist er da - der Herbst! Auch bei uns im DayCareMummy Haus! Wir waren schon fleißig und haben Maiskolben gesammelt und die Körner von den Kolben geribbelt! Eine tolle feinmotorische Übung, die wirklich Spaß macht .....

Und aus den Körnern haben wir wieder Maiskolben gemacht - irgendwie könnte man jetzt denken, dass wir Schildbürger sind - Maiskolben abribbeln, um dann wieder Maiskolben zu machen.... aber es war lustig und ich möchte euch unser Ergebnis zeigen!



Ihr braucht dazu:

gelben Tonkarton
Maiskörner
Kleber
Naturbast
grüne Fingerfarbe
weißes Tonpapier

Aus dem gelben Tonkarton eine Maiskolbenform ausschneiden - einfach mal vorzeichnen und ausprobieren - ist ganz einfach; sonst im WWW suchen und die Form übertragen

Die Kinder kleben die Maiskörner auf die gelben Maiskolben - trocknen lassen



Die Hände der Kinder mit grüner Fingerfarbe bemalen und einen Handabdruck machen - trocknen lassen und die Hände ausschneiden...

Die "Blätter" auf die Kolben kleben und mit einer Naturbast- Schleife verzieren! Einen Bastfaden
als Aufhänger dranmachen und schon kann man das Haus damit dekorieren!





Ganz liebe - herbstliche Grüße

CARMEN

Verlinkt zum CreaDienstag

Das könnte dich auch noch interessieren:


Herr und Frau Igel
Spiele mit Mais
                                                                                          

Sonntag, 14. September 2014

Einwurfspiel.....

Hallo meine Lieben!


Ich hab wieder mal einige Materialien zusammengetragen und möchte euch heute eine Idee für ein Einwurfspiel zeigen......

Ich hab schon mal eine fast gleiche Idee gezeigt, allerdings hatte ich da Lutscherstäbchen anstelle der Strohhalme!
Ich finde es aber mit den Strohhalmen etwas schwieriger, da sie ganz genau in die Öffnung passen und das Kind mehr Kraft aufwenden muss als bei den Lutscherstäbchen!



Materialien: 
- Trinkbecher mit Deckel und Strohhalmöffnung
- Strohhalme vom Möbelschweden in den Grundfarben - gekürzt

Die Aufgabe des Kindes besteht darin, die Strohhalme in die Öffnung des Trinkbechers zu stecken. (eine feinmotorische Übung + Kraftdosierung - da das Kind etwas mehr Kraft anwenden muss, aber dann auch wieder nicht zu viel, da sonst der Becher umfällt!)





Gleichzeitig kann man, da ja die Stohhalme in den Grundfarben gehalten sind, mit den Kindern die Namen der Farben üben und festigen! (sprachliche Förderung)

Nimm den blauen Strohhalm und wirf ihn hinein! 
Wirf den grünen Strohhalm hinein!
usw.

Ich wünsch euch noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße

Carmen


Das könnte dich auch noch interessieren:

Einwurfspiele
Fädel-Sieb
Farb-Türme bauen
                                                                                                                                              







Freitag, 12. September 2014

..kleines Kuscheltier...

Hallo ihr Lieben!

Unlängst bin ich im Internet auf einen sock-monkey gestoßen. Unbedingt wollte ich so einen machen. Socken, die meinen Kindern zu klein sind, haben wir im Überfluss.. schnell war ein Probe- Sockenpaar gefunden und es konnte losgehen...



Hmmm.---zuschneiden - NEIN - kein Problem, Nähen - Ohhhh Gott - die Socke war elastisch (verständlich, ja ich weiß), aber ich hatte bis jetzt noch nie mit elastischem Stoff genäht.... HILFE - Katastrophe.....nach langem Hin und Her waren die Nähte geschafft..... ich konnte die Schläuche wenden ..... leichter gesagt als getan..... nach einer gefühlten Ewigkeit konnte es ans Füllen gehen...... Tja, dann wurde zusammengesetzt, aber ich kann euch sagen, dass das nicht wirklich eine Glanzleistung von mir war..... ich sollte halt doch lieber beim Häkeln bleiben und einen solchen Affen in gehäkelter Form machen....

Trotzdem ist der Affe, eines der liebsten Kuscheltiere von einer kleinen Twinnie Maus geworden.. und sie gibt ihn gar nicht mehr her....

Und gerade deshalb hab ich mir gedacht, dass ich euch den Affen trotzdem zeige.. also bitte nicht auf die Nähte achten ..*hihi*





Ich wünsch euch einen schönen Start ins Wochenende und schau schnell noch beim Freutag vorbei...

Liebe Grüße

Carmen

Wer suchet, der findet