Mittwoch, 29. Oktober 2014

Taschentuch- Gespenster

Hallo meine Lieben!

Heute darf ich mit voller Stolz meinen ersten Gastbeitrag präsentieren .... und zwar den von meinem Fußballstar..... er war fleißig und hat kleine Gespenster gebastelt... aber seht und lest selbst... nun übergebe ich das Wort an meinen Sohn.....


HALLO!

Wir haben heute in der Schule Taschentuch Gespenster gebastelt und ich wollte sie unbedingt auch zu Hause machen und so kam meine Mama auf die Idee sie auch auf ihrem Blog zu zeigen.....



Ihr braucht dazu:

- Taschentücher
- Watte oder Füllwatte
- einen weißen oder aber auch einen bunten Faden
- eine Schere


Nehmt Füllwatte und legt diese in die Mitte eines Taschentuches.... jetzt nehmt ihr das Gespenst in die Hand und und dreht es einmal ein.... jetzt wird die Schnur um den Hals des Gespenstes gebunden und festgeknotet, damit die Watte nicht rausfallen kann. FERTIG .. jetzt könnt ihr es aufhängen....







DANKE fürs Lesen, viel Spaß beim Nachmachen und Dekorieren für Halloween!!

Liebe, liebe, liebe Grüße

LEON

Dienstag, 28. Oktober 2014

Nebelhexe Wilma

Hallo ihr Lieben oder Happy Halloween!

Etwas verfrüht, aber - naja es ist ja nicht mehr weit.... wie handhabt ihr das mit Halloween - feiert ihr oder nicht?

Wir eigentlich nicht, aber so ganz kann man sich dem ja heutzutage nicht mehr entziehen..... Tja und unsre Bastelei passt jetzt nicht nur zu Halloween, sondern auch zu unserem Herbstlied im DayCareMummy Haus! - "Die Nebelhexe Wilma" ..... im Lied geht´s um eine Hexe, die auf Nebelschwaden reitet .... und da wir oft im Nebel sitzen, dachte ich mir, dass das Lied gut zu uns passen würde!

So aber jetzt mal zu den Hexen... die Idee hab ich beim Surfen auf Pinterest gesehen und musste die gleich mit meinen Kids nachmachen...... und die Hexen sehen soooooooo unendlich süß aus.. *dahinschmelz*


- so..... einen schwarz - hautfarbenen Fußabdruck auf ein Papier eurer Wahl - wir haben Transparentpapier genommen, da ich die Hexen eigentlich auf ´s Fenster kleben wollte, aber sie gefallen mir auf dem blauen Hintergrund etwas besser!
- grüne Wollfäden für die  Haare
- ein Wackelauge
- einen Hexenhut aus schwarzem Tonpapier ausschneiden (die Kinder mit diversen Stiften bemalen lassen)
- braune, rote und schwarze Filzstifte



HIER kommt ihr zum Text und zu den Noten unseres Liedes

HIER kommt ihr zu einem You Tube Video, in dem ein Kinderchor das Lied der Nebelhexe Wilma singt

Mit meinen Hexen flieg ich schnell zum CreaDienstag, zu Meertje, zu Crealopee mit ihrem Halloween Special,

Liebste Grüße 

Carmen

Freitag, 24. Oktober 2014

...es gibt Grund zur Freude....

Hallo meine Lieben!

Es ist schon wieder Frei- äh....Freutag und wir haben einige Gründe um uns wirklich zu freuen....

1. Meine Mäuse sind wieder fast gesund... das letzte Wochenende und auch der Anfang der Woche war etwas hektisch, stressig und auch nerven-aufreibend.... Prinzessin Mia und die beiden Twinnie Mäuse waren krank - einmal Pseudo Krupp, einmal Wasseransammlung hinter dem Trommelfell und einmal Magen- Darm Infekt....... Zum Glück fehlte dem Fußballstar nichst!

2. Eine weitere Hello Kitty Mütze verlässt unser Haus und darf einem Kind warme Ohren bescheren



3. Martins Laternen - wir haben´s geschafft und das Papier bereits vorbereitet...




4. ....und weils so schön war und die Kinder Bastel- Ausdauer bewiesen, haben wir gleich einen Fußabdruck gemacht - was daraus wird, möchte ich euch nächste Woche zeigen



5. Nachdem der Sturm unser Stromnetz diese Woche lahm gelegt hat und uns die ersten winterlichen Temperaturen bescherte, bin ich wirklich froh, dass mein "Hoodie" Projekt fertig wurde...... und weil meinen Mädls der "hoodie" so gut gefiel, mussten wir Wolle besorgen und mein nächstes Projekt steht somit in den Startlöchern.....

 



Ich hab mich schon oft gefragt, was H54F heißt...... hab den Link dann mal bei Annie angeklickt und kam auf den Blog von Viktoria.... hab mir ihre 5 Freu Gründe durchgelesen und mir gedacht, dass ich da mal mitmachen könnte...... also liebe Viktoria heute bin ich auch mal bei dir dabei, ich freu mich mit Dir mit, wünsch Dir/ Euch alles Liebe und Gute für dir bevorstehende Zeit und bleib dann gleich da....!!!! Lieben Gruß von mir an  Dich!!!

Jetzt mache ich noch einen Stopp beim Freutag und bei Artof66


Ganz liebe Grüß

Carmen



Donnerstag, 23. Oktober 2014

Hoodie....

Hallo meine Lieben!

Der Sturm "Gonzales" hat über uns hinweggefegt und uns einen ganzen Tag ohne Strom beschert.....wir sind wirklich Stromabhänghig...... wir haben nicht mal die Jalousie im Wohnzimmer aufbekommen und mussten so im Dunklen sitzen.....

Aber eigentlich wollte ich euch mein letztes Projekt zeigen! Auf repeatcrafterme.com hab ich einen "hooded crochet cowl" gesehen und mich gleich verliebt *hihihi*

Eine dicke Wolle in der passenden Farbe war auch schnell gefunden - ich hab mich mit der Boston von Schachenmayr in creme eingedeckt... ich hab sie zum ersten Mal verwendet und muss sagen, sie war genau richtig für mein Projekt..... die Merino Super Big war mir da etwas zu teuer *räusper*

Die Anleitung zu dem "hoddie" findet ihr *HIER* .... einfach beschrieben (in Englisch) und leicht nachzumachen! Allerdings war die Wolle dann doch etwas dünner als die in der Anleitung beschriebene, denn mein "hoodie" ist nicht so ausladend geworden wie der von Sarah...

.....so und hier de Bilder zu meinem "hoodie".....







Die Bilder von mir hat meine bessere Hälfte gemacht... Fotograf wird er leider nicht mehr.... die meisten der Bilder waren unbrauchbar! *gggg*

Jetzt flitz ich noch schnell zu Rums, zu Create in Austria und zur HäkelLiebe!!

Ganz liebe Grüße

Carmen

Dienstag, 21. Oktober 2014

...ein Gespensterl....

Das ist ein Gespensterl,
das guckt durchs Fensterl .
Und dann huiiiii -
fliegt es fort!


Hallo meine Lieben!

Halloween ist nicht mehr weit und auch wir konnten nicht daran vorbei etwas für das grusselige Fest zu basteln...... obwohl wir eigentlich Halloween nicht feiern!!

Und tadaaaa- da sind sie - unsere Gespensterl!!!




Aus schwarzem Tonpapier schneidet ihr grob eine Gespensterform aus... die Kinder bekleben diese mit weißen Isolierbandstreifen - auf beiden Seiten!

Aus schawarzem Isolierband bildet ihr die Augen und den Mund (das solltet ihr machen bzw. Kinder, die älter sind)

Am Ende schneidet ihr die Gespenster noch etwas in Form..... eine Schnur als Aufhänger!




Nachdem meine Kinder noch immer krank sind, war das heute unsere Nachmittagsbeschäftigung!

So und jetzt noch schnell zum kleinen Spruch vom Anfang des Posts!

Nehmt ein Taschentuch zur Hand und stülpt es über den Zeigefinger
DAS IST EIN GESPENSTERL!

Jetzt formt ihr mit dem Daumen und dem Zeigefinger der anderen Hand ein "Fenster" und steckt das Gespenst durch
DAS GUCKT DURCHS FENSTER!

Jetzt zieht ihr den Zeigefinger aus dem Taschentuch heraus und nehmt das Gespenst bei HUIII aus dem "Fenster" und werft es in die Luft
UND DANN HUIIII -
FLIEGT ES FORT!



Verlinkt bei CreaDienstag und bei KiddiKram

Hab ich gerade gesehen und muss das jetzt los werden: 

DANKE,  DANKE, DANKE 
für über 50.000 Klicks!!! Boahh ist das viel! Ihr seid echt die BESTEN!!!!

Schaurig, liebe Grüße

Carmen


Sonntag, 19. Oktober 2014

Loom Bandz mal anders....

Hallo meine Lieben!

Na, alles klar bei euch? Bei uns sind so kleine, ganz gemeine Viren ins Haus eingezogen, die meine drei Mädls übers Wochenende ans Haus gebunden haben - Fieber, Husten, laufende Nase, leicht gerötete Ohren...... dementsprechend waren meine Mädls "gut" gelaunt...... aber wir haben das Gröbste  - hoffentlich - überstanden..... und freuen uns auf eine neue Woche!

Tja und weil nicht allzu viel im DayCareMummy Haus passiert ist, möchte ich euch heute eine Spielidee zeigen, die schon vor einiger Zeit ins Spieleregal eingezogen ist!

Loom Bandz mal anders - nämlich auf dem Geobrett/ Nagelbrett!!


In eine Holzplatte werden Nägel eingeschlagen ... die Loom Bandz werden einfach auf dem Brett, um die Nägel gespannt bzw. von einem zum anderen Nagel gespannt...mit meinen Kindern (Alter 2 - 2 1/2 Jahre) werden die kleinen Gumiringerl wahllos am Brett verteilt/ verspannt.... ältere Kinder könnten Formen spannen (Dreiecke, Quadrate, Rechtecke......)  oder ein vorgegebenes Muster nachspannen!

Das Spiel beinhaltet eine feinmotorische Übung, wobei die Kinder auch Kraftdosierung üben (wie weit kann ich/ muss ich ein Gummiringerl auseinanderspannen, damit ich es um zwei Nägel bekomme - wieviel Kraft muss ich dafür aufwenden) - ebenso wird die Auge- Hand Koordination geübt - um welche Nägel spanne ich das Loom Band!

...so und jetzt zeig ich euch einige Bilder.....






Vielleicht habt ihr es gesehen, aber ein Brett hat anstelle der Nägel Holzdübel..... funktioniert genau gleich wie bei den Nägel - der einzige Unterschied dabei ist, dass die Holzdübel wahllos im Brett stecken und die Nägel in Reihen...



.... und zum guten Schluss meine Twinnies .....



Obwohl wir die Loom Bandz zweckentfremdet haben, haben wir ganz, ganz viele Armbänder zu Hause ... mein Großer ist total begeistert davon..... wie siehts bei euch aus .... ist das Loom Bandz Fieber bei euch auch ausgebrochen?


Ganz, ganz liebe Grüße und ein herzliches Willkommen den neuen Lesern auf meinem kleinen "Blögchen" ......

Carmen

Dienstag, 14. Oktober 2014

...Geburtstagskrone....

Hallo meine Lieben!

Heute durften wir - an so einem wunderschönen Herbsttag - den Geburtstag einer meiner Tageskinder-Mäuschen feiern!

Und was braucht man zum Feiern - jaaa - eine Geburtstags-KRONE!!!!

Die letzten, die ich für die Kinder gemacht habe, waren aus gelben Tonpapier. ...verziert mit Sticker...... und diesmal hab ich mir gedacht, dass ich eigentlich eine Krone häkeln könnte..... gesagt getan!!!

Tja - eine Anleitung war schnell gefunden, denn die wundervolle Sarah von repeatcrafterme.com hatte vor gar nicht allzu langer Zeit eine Mütze, passend zum Film "Die Eiskönigin" gemacht und dazu die Anleitung einer Tiara veröffentlicht......*HIER* kommt ihr zum passenden Post von repeatcrafterme.com

Die Anleitung der Tiara hab ich verwendet und etwas erweitert, damit das Kind die Krone aufsetzten konnte!




Verwendet hab ich die Catania Grande in gelb ....

Ich hab dann eine Luftmaschenreihe gehäkelt und die Länge dem Kopf des Kindes angepasst... danach hab ich 3 Reihen halbe Stäbchen gearbeitet..... und auf das "Stirnband" die Tiara gehäkelt .... zum Schluss noch das "Stirnband zusammengefügt (kann man natürlich auch vorher machen und dann in Runden arbeiten) - Fäden vernähen und Glitzersterne (oder andere Dekosteine) an die Krone heften (nähen, kleben....) der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt!!

...hier noch einige Bilder (ich habe die Kronen einer meiner TwinnieMäuse aufgesetzt - aus datenrechtlichen Gründen - Geburtstag hatte ein anderes Kind)






Auch das eigentliche Geschenk - eine selbstgemachte Eulen Mütze - kam super gut an, sowohl bei meinem Tageskind als auch bei der Mama!!!! Die ist davon grad sooo begeistert, dass sie jetzt häkeln lernen  möchte!!!! Das freut mich natürlich unendlich - eine weitere Mama mit dem HäkelVirus infiziert  *gggg*

Jetzt schau ich noch schnell beim CreaDienstag, bei Meertje, bei Meitlisache, beim KiddiKram, bei HäkelLiebe und bei CreateInAustria vorbei!!!

Ganz liebe Grüße

Carmen

Sonntag, 12. Oktober 2014

Mama - komm, trink einen Tee.....

.... oder Schütt- Übung nach Maria Montessori!!

Hallo meine Lieben!

Ich hoffe, dass euer Wochenende ruhiger war als meines?! Bei uns stand nämlich shopping mit allen Kindern am Programm - wir haben uns schon mal auf den Winter vorbereit, obwohl zur Zeit ja der  wirklich "goldenen Herbst" oder Indian Summer dominiert!

Letzte Woche habe ich ein kleines Teeservice in einem unserer Spielekästen wieder entdeckt und dieses gleich herausgenommen, auf einem Tablett schön aufgestellt und einen Krug fürs Wasser dazugestellt, ein Handtuch war so und so schnell gefunden!

Ich möchte euch kurz mal in Bildern zeigen, wie wir unsere "Teeparty" gefeiert haben!









Und so haben wir die Übung ausgeführt...

Die Wasserkanne, die Teekanne, die Teetassen mit den Tellern und das Handtuch liegen auf dem Tablett bereit!

Das Kind nimmt sich die Schütt- Übung und stellt sie sich auf den Tisch

Zuerst wird aus der Wasserkanne das Wasser in die Teekanne geschüttet.... Jetzt wird der "Tee" aus der Teekanne in die einzelnen Tassen geschüttet....

Von den Tassen wird das Wasser wieder in die Wasserkanne zurück gegossen.... hat das Kind seine Tätigkeit beendet, so werden die Tassen und die Teller mit dem Handtuch abgetrocknet....ebenso das Wasser, dass daneben geschüttet wurde, wird mit dem Handtuch aufgetrocknet ... das Handtuch wird gefalten und auf das wieder spielbereite Tablett gelegt...... das Kind darf so lange schütten, solange es selbst möchte.....

GIESSEN mit Wasser
 (aus den Unterlagen zu den Übungen des praktischen Lebens von Fr. Ilse Neunteufel)

Material:
ein Tablett, zwei Porzellankännchen von gleicher Größe, Form und Farbe; ein Kännchen ist mit Wasser gefüllt, ein Schwammtuch oder ein Lappen

Zweck:
direkt: mit Wasser gießen/ schütten
indirekt: Schulung der Schreibfinger, Lockerung des Handgelenks

Darbietung:
Das Tablett aus dem Regal holen und so auf den Tisch stellen, dass das mit Wasser gefüllte Kännchen rechts steht
- mit den rechten Schreibfingern den Henkel aufnehmen
- Zeige- und Mittelfinger der linken Hand unterhalb der Tülle anlegen, um das Halten und Gießen zu unterstützen
- Das Kännchen anheben und das Wasser in das leere Kännchen gießen
- wenn das Kännchen leer ist, mit dem Lappen den letzten Tropfen abwischen
Um den Vorgang zu wiederholen, kann entweder
- der Gießvorgang von links nach rechts erfolgen (damit hat das Kind die Möglichkeit, die Beweglichkeit beider Hände zu üben) oder
- das Tablett wird um 180° gedreht, so dass das mit Wasser gefüllte Kännchen wieder rechts steht

Wenn Wasser übergeschüttet wurde, werden beide Kännchen oberhalb des Tabletts abgestellt und das Tablett mit dem Tuch getrocknet.

Aufräumen:
Das Tablett mit den Gegenständen wieder an seinen Platz stellen

Besondere Interessen:
Wasserplätschern, gleichmäßiges Gießen, letzter Tropfen

Selbstkontrolle:
Wasser wurde verschüttet

Übungen:
Verschiedene Gießübungen mit Wasser, verteilen in kleinere Gefäße. Mit Trichter in verschieden große Flaschen gießen

Alter:
ca. 2,5 Jahre

Wortschatzbereicherung:
Kännchen, Prozellan, schütten, gießen, voll, leer, nass, trocken, zerbrechlich


_________________________________________________________________________________


Das Leben ist echt super schön, denn seit ich das Teeservice aus dem Kasten geräumt habe, feiern wir jeden Tag unheimlich viele Teeparties.......  *ggg*


Ich wünsch euch einen schönen Start in die neue Woche

Ganz liebe Grüße

Carmen

Dienstag, 7. Oktober 2014

Apfel Bastelei

In meinem kleinen Apfel, da sieht es lustig aus.
Es sind darin fünf Stübchen, grad wie in einem Haus!

In jedem Stübchen wohnen zwei Kerne - braun und klein!
Die liegen drin und träumen vom lieben Sonnenschein!


Hallo meine Lieben!

Na kennt ihr das Lied?

Die Kinder bei mir lieben es und wir haben uns passend dazu einen Äpfel gebastelt, die jetzt im Vorraum vom Ast hängen dürfen!!!


Gesehen hab ich die Idee, wie schon sooo viele, auf Pinterest...  es gibt unzählige Fotos von solchen Äpfeln....... und vor allem kann man dabei sooo schön Plastikflaschenböden upcyclen!!!


Also was braucht ihr dazu....
- zwei Plastikflaschen Böden - möglichst von der gleichen Marke!
- Transparentpapier in rot, grün, gelb und orangen
- Fotokarton in braun, dunkelgrün und hellgrün
- Kleber
- Nylonfaden
- etwas Klebeband




Die Böden von den Plastikflaschen abschneiden, dabei darauf achten, dass ihr die Kanten sauber abschneidet - sollten sie doch etwas "scharf" sein, dann nehmt euch Backpapier und euer Bügeleisen und haltet die Flasche kurz auf das mit Backpapier belegte heiße Bügeleisen... so könnt ihr die Kanten entschärfen!!!

Jetzt dürfen die Kinder ihre Transparentpapier Schnipsel (die zuvor von ihnen geschnitten wurden) in die Böden kleben! Die kleineren Kinder benötigen sicherlich Hilfe, größere Kinder schaffen´s alleine! GUT TROCKNEN lassen!

In die Mitte eines Bodens ein Loch machen (hmmm ich hab dazu Hammer und Nägel verwendet, und noch damit gings total schwer, die Böden sind da wirklich sehr stabil und das Plastik hartnäckig, aber es funktioniert)

Durch das Loch den Nylonfaden ziehen....

Aus dem dunkelgrünen Fotokarton ein großes Blatt auschneiden und aus dem hellen ein etwas kleineres.... Beides mit viel Kleber auf den Boden mit dem Nylonfaden kleben .... etwas antrocknen lassen - danach aus dem braunen Fotokarton ein Rechteck ausschneiden und zu einem Apfelstiel zusammenrollen... mit Kleber fixieren, den Nylonfaden durch den Stiel ziehen und den Stängel an den Blättern und dem Boden festkleben..... TROCKNEN LASSEN!!!

Jetzt können die beiden Apfelhälften zusammengesetzt werden.... wer mag, kann die Teile mit durchsichtigem Klebeband fixieren ... entsteht beim Zusammenstecken eine Delle (da ja beide Teile den gleichen Umfang haben) dann könnte man da einen kleinen Wurm drauf setzen!!!





*HIER* kommt ihr zum Text und zu den Noten von unserem Apfel Lied!!!


Ganz lieben Grüße 

Carmen

PS.. ich verlinke unsere Äpfel jetzt noch ganz schnell zum CreaDienstag, zu Meertje und zum KiddiKram

Wer suchet, der findet