Dienstag, 23. Juni 2015

...auf meiner Nadel.....

Hallo meine Lieben!


So nach längerem zeige ich euch, was sich gerade auf meiner Häkelnadel befindet...... eine Freundin von mir bekam vor kurzem einen kleinen Jungen.... tja und eine Mütze war schnell gefunden, die hatte ich vor längerer Zeit mal gemacht - einfach so, ohne besonderen Grund..... und jetzt hab ich einen.....*freufreufreu*
........ hmmm, aber nur eine Mütze war mir dann doch zu wenig und ich begann ein Kuschel/ Schnuffel- Tuch zu machen,...ich möchte euch mal Bilder davon zeigen und sobalds es fertig ist, das Endergebnis....





Einen schönen Start in den Tag.....

Liebste Grüße

Carmen

Verlinkt bei: creadienstag, häkelliebe, createinaustria

Freitag, 19. Juni 2015

Übung des praktischen Lebens - Kehren!

Hallo ihr Lieben!


Im letzten Post hab ich euch ja das Servietten/ Tücher falten gezeigt! (Ich arbeite gerade an den Tüchern, dir zur Übung gehören, sobald sie fertig sind, zeig ich sie euch!)

Vor einiger Zeit habe ich mal einen Post über das Kehren geschrieben und euch gezeigt, wie wir das gemacht haben.... nach meinem Seminar zu den Übungen des praktischen Lebens, habe ich festgestellt, dass ich eigentlich etwas ganz Wesentliches vergessen haben, nämlich am Boden eine Markierung zu setzen..... tja, da sieht man halt wieder, wie wichtig es ist, wenn man sicher immer mal wieder Input von Außen dazuholt!

Bei jüngeren Kinder (so ab ca. 2 Jahre) wurde empfohlen einen runden Kreis aus einem besonderen Papier (selbstklebende Glitzerfolie) auszuschneiden und den auf den Boden zu kleben, damit die Kinder die Krümel zum Punkt hin kehren!

Bei älteren (ca. 3 Jahre) kann man aus einem Malerkrepp einen Kreis auf den Boden kleben oder aber auch ein "Haus" aufkleben.....

Mit weißer Kreide lässt sich auch ganz gut arbeiten.. ist dann auch leicht zu entfernen!

Ich bevorzuge das Malerkrepp..... unser Haus ist ratz - fatz aufgeklebt und die Kinder haben einen tollen Anhaltspunkt!

 Ich habe für euch diesmal nicht nur Bilder gemacht, sondern auch ein kurzes Video!

Hier die BILDER:










Hier das YouTube Video! Es zeigt einen kleinen Ausschnitt aus unserem Alltag, die Kinder haben Papier geschnippselt und danach das Papier zusammengekehrt!



Liebe Grüße

Carmen

Dienstag, 16. Juni 2015

Servietten falten

Hallo meine Lieben!


Unlängst war ich auf einem Seminar, dass die praktischen Übungen aus der Montessori Pädagogik zum Inhalt hatte..... ich hab vor 10 Jahren eine kleine Montessori Ausbildung genossen, und hab immer wieder Elemente daraus in meine Arbeit miteinfliessen lassen.... einige Übungen findet ihr auch auf meinem Blog!
Unter den vielen Übungen des praktischen Lebens stach eine hervor, die ich gleich in mein DayCareMummy Haus einbaute...... Servietten/ Tücher falten....... bis jetzt benutzten wir eigentlich keine Servietten, sondern die Kinder wurden von mir grob gesäubert und dann nochmals ins Badezimmer geschickt, aber jetzt, da der größte Teil meiner Tageskinder 3 Jahre alt ist, dachte ich mir, wir könnten das ändern und benutzen selbstgefaltene Servietten aus Küchenrolle!

Gesagt getan....Küchenrolle und eine Schüssel vorbereitet..... und schon konnten wir loslegen..... zu meinem Erstaunen, waren die Kinder sehr interessiert an der Übung und zeigten auch viel Geschick darin,,,,, sie konnten die Servietten nach einigen Versuchen bereits selbständig falten......

Ich möchte euch einige Bilder dazu zeigen, muss aber gestehen, dass sie nicht perfekt wurden, da die Kinder immer sehr schnell waren...... also bitte verzeiht mir die Qualität!






Und so gefalten, kommt die Serviette in den Korb/ die Schüssel....... und kann jederzeit von den Kindern benutzt werden!




... auch ein etwas jüngeres Kind war sehr am Falten interessiert! (sie ist 2 1/2 Jahre)


Mittlerweile werden unsere Servietten/ Tücher nicht mehr ausschließlich am Esstisch benutzt... NEIN, die Kinder können auch Fenster und Spiegel putzen! Wie die Übungen bei uns aussehen, zeige ich euch, sobald ich Bilder davon habe!! ;-)


Seid lieb gegrüßt

Carmen

Donnerstag, 11. Juni 2015

Der Papa wird´s schon richten....

Hallo meine Lieben!


WAHNSINN...... sooo lange ist es schon her, dass ich euch etwas aus meinem DayCareMummy Haus gezeigt habe, ABER es ist jetzt immer soooo unendlich schönes Wetter - wir genießen es und verbringen unsere Freizeit im Garten und im Pool und mit unserem neuen Familienmitglied - LUCKY - ein CockerSpaniel- Münsterländer Mix!


Ich zeig euch mal, wenns passt, ein Foto von unserem kleinen Hund! :-)

Aber zum heutigen Post.....

Bei uns in Österreich ist am kommenden Sonntag VATERTAG und da haben wir natürlich etwas für unsere Papis gemacht.... Lange habe ich überlegt, es sollte was sein, dass die Kinder mit wenig Aufwand machen konnten und auch passend für die Altersgruppe....... tja und ich habe mich für bemalte Flaschen mit einem Kräuter- Chilli Öl entschieden - passend für die Grillsaison!


Die Flaschen waren schnell gefunden, mit dünnem Malerkrepp hab ich Streifen abgeklebt und die Kinder konnten in verschiedenen Blautönen (Acryllack, der auch für Glas geeignet ist) die Flasche bemalen. Die Streifen wurden gleich nach dem Bemalen abgenommen und die Flasche zum Trocknen weggestellt.



Für das Öl haben wir verschiedene Kräuter genommen (Rosmarin, Thymian, Oregano). Diese gemeinsam mit Pfefferkörnern und Chilloflocken (die hab ich reingemacht) in die Flasche gegeben.... Das ganze haben wir mit Sonnenblumenöl aufgegossen und die Falschen verschlossen...... Das Öl sollte etwa 7 Tage ziehen, bevor es in Gebrauch kommt!


                                                                                                       



Für unsere Papis haben wir ein Lied von Peter Alexander gesungen! NA, wem fällts jetzt ein?


lalalalalala

lallalalalalala

lalalalalalalala


JA, genau..... DER PAPA WIRD´S SCHON RICHTEN!!!

Hier mal ein geänderter Text:


Der Papa wird´s schon richten
(Peter Alexander; geänderter Text)

Das hier ist die Geschichte von einem braven Mann,
wann immer Not am Mann ist, na da muss der Arme ´ran.
Denn, wenn das Klo verstopft ist, die Badewanne leckt,
wenn die Familie bis zum Hals in Schwierigkeiten steckt!
Dann heißt es: „Papa, vor!“
Da rufen sie im Chor:

Der Papa wird´s schon richten, der Papa macht´s schon gut.
Der Papa der macht alles, was sonst keiner gerne tut.
Der Papa wird´s schon richten, wir haben ja zum Glück
Den guten, lieben Papa unser bestes Stück!

Der Sohn schießt mit der Schleuder und trifft am Ziel vorbei.
Der Stein fliegt durch die Gegend und trifft die Polizei.
Die kommen gleich fünf Mann hoch mit Blaulicht angebraust,
der Sohn sucht schnell das Weite, nur der Papa ist zu Haus!
Von weitem ruft der Sohn:
„Mein Papa macht das schon!“

Der Papa wird´s schon richten…….

Die Tochter lernt das Fahrrad fahr´n, zeigt voller Stolz wie´s geht.
Doch plötzlich auf der Straße, ein Stein im Wege liegt.
Der Reifen hat ´nen Achter, das Rad es fährt nicht mehr!
Na da hilft nur noch Eines: Der Papa, der muss her!
Sie schaut ihn ganz lieb an:
„ Ach Papa, du musst ran!“

Der Papa wird´s schon richten……



Ich wünsche euch einen schönen Tag und grüßt mir eure Papis!!!

Carmen

Wer suchet, der findet